homepage2010

Klassenfahrten

Bericht über unsere Klassenfahrt nach Bremen und in den Serengeti Park Hodenhagen

 In jedem Jahr gibt es in unserer Schule eine Woche, in der Klassenfahrten oder Wandertage durchgeführt werden. Diese sollen dem Spaß, der Erholung und dem besseren Kennenlernen zwischen den Schülern dienen.

 Zusammen mit den Schülern der Klasse 6A und den Lehrern Herr Ro, Herr Sp und Frau Me starteten wir Schüler der Klasse 6B am Morgen des 20. Mai 2019 mit dem Reisebus nach Hodenhagen in Niedersachsen. Nach einer 5stündigen Fahrt kamen wir endlich im Serengeti Park an. Dort wurden wir auf die Zimmer verteilt und konnten unsere Koffer auspacken. Nach einer Belehrung durften wir in Gruppen erste Eindrücke vom Park sammeln. Wir staunten alle sehr über die Menge der angebotenen Fahrgeschäfte und freuten uns schon riesig auf das Ausprobieren. 18 Uhr trafen wir uns in den Bungalows wieder. Anschließend gab es Abendbrot. Zum Abschluss des Tages bekamen wir von den Lehrern Rätsel auf. Lösungen dafür sollten wir im Park suchen. Um 22 Uhr war Nachtruhe und alle freuten sich auf den nächsten Tag.

 Gut gefrühstückt fuhren wir am Dienstag nach Bremen. Dort besuchten wir als erstes das Stadion. Ein Mitarbeiter führte uns und zeigte den riesigen Fußballplatz, die Kabinen, das Bad, die VIP-Plätze und das Restaurant. Er erzählte uns viel über Erfolge und Misserfolge und über die hohen Preise der VIP-Plätze. Diese kosten 20.000 bis 100.000 Euro pro Saison! Anschließend besuchten wir noch das Fußballmuseum. Danach gingen wir in die Stadt, um die Bremer Stadtmusikanten zu suchen. Wir wurden fündig. Nach einem schönen Tag kehrten wir zurück in unsere Unterkunft.

 Am Mittwoch hörte es endlich auf zu regnen. Auf dem Programm stand ein ganzer Tag im Serengeti Park. Während einer Safarifahrt mit einem Doppelstockbus haben wir weiße Tiger, Gnus, Antilopen, Geparden, Elefanten, Giraffen und noch viele andere Tiere hautnah erleben können. Alle Tiere waren freilaufend und nicht in Käfige eingesperrt. Ein Mitarbeiter des Parks begleitete uns. Er lieferte viele interessante Informationen. Es wurden viele Fotos geschossen. Dann durften wir uns erneut im Park aufhalten und sämtliche Fahrgeschäfte benutzen. Es war ein toller Tag mit viel Adrenalin.

 Schwupp die wupps war es Donnerstag. Bei trocknem und warmem Wetter starteten wir erneut in den Park. Wir fingen mit einer Speedbootfahrt an. Jeweils 8 Personen nahmen im Boot Platz. Nachdem alle Rettungswesten angelegt hatten, fuhren wir mit hoher Geschwindigkeit über einen riesigen Teich.  Ein wenig nass geworden nahmen wir an einer Buggy-Safari teil. Quer durch einen Wald mussten verschiedene Hindernisse überfahren werden. Zum Schluss führte die Fahrt über eine Rampe und wir gelangten wieder an das Ziel. Kräftig durchgeschüttelt ging es zur letzten Station, der Aqua-Safari. Mit einem großen Propellerboot befuhren wir einen kleinen Fluss. Hier wurden wir von mehreren Kunststofftieren so richtig nass gespritzt. Es war total lustig. Leider neigte sich auch dieser Tag schnell dem Ende zu und nun hieß es Koffer packen.

 Nach einer letzten Nacht in unserem Bungalow „weißer Löwe“ hieß es Abschied nehmen. Beeindruckt von faszinierenden Abenteuern, Spannung, Spiel und Action machten wir uns nach dem Frühstück auf den Heimweg. Am Freitag, den 24. Mai 2019 kamen wir um 14 Uhr wieder in Magdala an.

 Eine unvergessliche Klassenfahrt war zu Ende.

 Wir danken unseren Lehrern und freuen uns schon jetzt auf die nächste Reise.

 Unseren Mitschülern sagen wir: DA MÜSST IHR UNBEDINGT AUCH MAL HIN!

 28.05.2019 Charlotte  6B