homepage2010

Mathe & Naturwissenschaften

Anforderungen an die Lösungen von Übungsaufgaben

 

  • Die Aufgaben und deren Lösungen entsprechen dem Wissensstand
  • der jeweiligen Klassenstufe.
  • Beschreibungen und Erklärungen werden in vollständigen Sätzen notiert.
  • Skizzen, Zeichnungen und Bilder sind zu beschriften und zu erklären.
  • Bei Berechnungen muss der Lösungsweg erkennbar sein. (Notieren!)
  • Für Textaufgaben ist das bekannte Lösungsschema zu verwenden:
  • Gegeben:      Gesucht:
  • Lösung: (Formel, evtl. umstellen, Einsetzen der Größen, Ergebnis)
  • Antwortsatz:
  • Achte auf die Verwendung der richtigen Formelzeichen und Einheiten! (evtl. umrechnen)

Übungsaufgaben Physik                  Klassen 7 A/B

Abgabetermin:27.09.2018

1.      Nenne aus den Teilgebieten der Physik Mechanik, Wärmelehre und Optik jeweils 2 Vorgänge, die den Nutzen der Physik für den Menschen zeigen!

2.      Bei Betonierarbeiten ist ein quaderförmiger Hohlraum mit einer Grundfläche von 5 dm2 und einer Höhe von 1,70 m mit Beton zu füllen. Wie viel Kubikdezimeter (dm3) Beton werden benötigt?

3.      Ergänze die Tabelle!

Tonnen  t

Dezitonnen   dt

Kilogramm   kg

Gramm  g

Milligramm   mg

18

---

7830

---

---

18

---

---

5

---

---

---

---

726

---

3,8

---

---

---

---

5,8

---

---

---

---

27

---

---

1450

---

---

0,08

---

---

7

---

---

---

1,38

4.      Durch ein Experiment wird festgestellt, dass ein Körper etwa 15 ml Wasser verdrängt.

Er hat eine Masse von 135 g. Aus welchem Stoff könnte der Körper bestehen?

 

 

Übungsaufgaben Physik      Klassen 8 A/B

Abgabetermin:26.09.2018

1.      Übertrage die Tabelle auf dein Arbeitsblatt und berechne die fehlenden Größen!

U

20 V

12 V

230 V

I

1,5 A

2 A

40 mA

9 mA

R

30 Ω

0,46 kΩ

3,5 kΩ

2.      Viele Geräte enthalten Leuchtdioden. Ihr Widerstandswert beträgt etwa 100 Ω.

Leuchtdioden sind sehr empfindlich und vertragen nur geringe Stromstärken von ca. 20 mA.

Darfst du sie direkt an eine 9-V-Batterie anschließen? Begründe!

Wie könntest du das Problem lösen? Erläutere dein Vorgehen!

3.      Für zwei Metalldrähte wurden die Stromstärken bei verschiedenen Spannungen gemessen.

Draht 1

U in V

0

0,5

1,5

2

2,5

3

I in A

0

0,5

1,35

1,8

2

2,25

Draht 2

U in V

0

0,8

1,2

2,1

2,4

3

I in A

0

0,64

0,96

1,68

1,92

2,4

a)     Zeichne ein I – U – Diagramm und trage die Messwerte für beide Drähte in dasselbe Diagramm ein!

b)     Für welchen Draht gilt das Ohmsche Gesetz? Begründe!

c)      Ein Draht besteht aus Kupfer, der andere aus Konstantan. Entscheide, welche Kurve zu welchem Draht gehört!

d)     Vergleiche die Widerstandswerte der Drähte bei 0,5 V; 1,5 V und 2,5 V!

 

 

 

Übungsaufgaben Physik Klasse 9A

Abgabetermin:                24.09.2018

1.       Elektrizitätslehre:          Bei einem Experiment wurde für ein Bauelement folgende Messreihe aufgenommen:

 

U in V

0

1

2

3

4

5

6

I in mA

0

60

115

185

230

290

360

 

a)     Stelle die Stromstärke in Abhängigkeit von der Spannung in einem Diagramm dar!

b)     Berechne für die Spannungen 1 V und 6 V jeweils den elektrischen Widerstand!

c)      Entscheide, ob es sich bei dem Bauelement um einen Konstantandraht oder eine Glühlampe handelt und begründe deine Entscheidung!

 

2.       Thermodynamik:            Eine Wärmflasche wurde mit heißem Wasser gefüllt.

Das Wasser hat eine Masse m = 1,5 kg und eine Temperatur ϑ1 =  75 °C.

Im Bett kühlt sich das Wasser auf ϑ2 =37 °C (Körpertemperatur des Menschen) ab.

a)     Berechne die vom Wasser abgegebene Wärme Q!

b)     Die Wärmflasche soll durch einen heißen Stein ( cStein = 0,8 kJ/kg * K) ersetzt werden.

Er gibt bei gleicher Anfangs- und Endtemperatur die gleiche Wärme wie das Wasser ab.

Berechne die Masse m des Steins!

 

3.       Optik:   Erläutere mit Hilfe einer Skizze die Bildentstehung im Auge!

 

 

 

Übungsaufgaben Physik              Klasse 10A      

       Abgabetermin:                24.09.2018

1.       Kinematik:         a)            Die Geschwindigkeit eines Skiliftes beträgt 2,8 m / s.

            Berechne die Zeit, die für das Zurücklegen eines Weges von 80 m erforderlich ist!

                                     b)           Die Untersuchung der Bewegung eines Schnellbootes ergab folgende Messwerte:

t in s

0

3

6

9

12

s in m

0

3,6

14,5

32,3

57,6

Zeichne für diese Bewegung das Weg – Zeit – Diagramm, benenne die Bewegungsart und begründe deine Entscheidung!

2.      Dynamik:            Ein Junge will von einem leichten Boot, welches nicht verankert ist, ans Ufer springen.

        Obwohl er sich kräftig abstößt, erreicht er das Ufer nicht und fällt ins Wasser.

        Das Boot jedoch bewegt sich auf den See hinaus.

        Erkläre den beschriebenen Vorgang mit den Gesetzen der Dynamik!

3.       Arbeit – Energie – Leistung:

      a)     Eine Bergsteigerin beginnt ihre Klettertour am 3790 m hohen Großglockner in 1290 m Höhe.

      Sie hat mit Ausrüstung eine Gesamtmasse von 80 kg und benötigt für 300 m Höhenunterschied durchschnittlich 50 min.

      Berechne die von der Bergsteigerin verrichtete Arbeit und die dabei erbrachte Leistung!

       b)     Wie groß ist jeweils die kinetische Energie eines PKW (m = 1500 kg), wenn er mit einer Geschwindigkeit

      von 50 km / h bzw. 100 km / h fährt?